Heimarbeit-Portale 2022: Mehr als nur Umfragen ausfüllen

Heimarbeit-Portale

Wuss­ten Sie, dass eini­ge Umfra­ge-Por­ta­le heut­zu­ta­ge eher Heim­ar­beit-Por­ta­le sind? 

  • Man kann auf sol­chen Por­ta­len seit eini­ger Zeit vie­le zusätz­li­che Arbei­ten erle­di­gen, wenn man möchte.
  • Man kann z. B. Pro­duk­te tes­ten, Online-Spie­le spie­len, Vide­os anschau­en und vie­les mehr. 
  • Für alles Mög­li­che, was man sowie­so täg­lich macht, wird man dort bezahlt.
  • Umfra­gen kann man natür­lich auch wei­ter­hin aus­fül­len, wenn man möchte.

Unterschied zwischen Heimarbeit-Portal und Umfrage-Portal

Umfra­ge-Por­ta­le bie­ten nur Umfra­gen an. Heim­ar­beit-Por­ta­le bie­ten neben Umfra­gen auch alle mög­li­chen Arbei­ten an.

Wie funktionieren Heimarbeit-Portale?

So funk­tio­nie­ren Heimarbeit-Portale:

  • Zuerst ein­mal sucht man nach siche­ren und geprüf­ten Heimarbeit-Portalen
  • Die Teil­nah­me an sol­chen Por­ta­len muss immer kos­ten­los und unver­bind­lich sein. Alles ande­re wäre unseriös.
  • Man mel­det sich bei meh­re­ren sol­cher Por­ta­le an, um genü­gend Ein­la­dun­gen zu klei­nen Heim­ar­bei­ten zu erhalten
  • Wich­tig ist, bei jedem Por­tal den Pro­fil­fra­ge­bo­gen aus­zu­fül­len. Dadurch bekommt man öfters hoch­be­zahl­te Spe­zi­al-Heim­ar­bei­ten, die auf einen selbst zuge­schnit­ten sind.
  • Bei den Spe­zi­al-Heim­ar­bei­ten, die man bekommt, kann man manch­mal bis zu 15 Euro verdienen
  • Das Geld erhält man je nach Por­tal in Form von Bar­geld, Waren oder Prämien
  • Die Aus­zah­lung erfolgt je nach Por­tal per Bank­über­wei­sung, Paypal oder Scheck.
  • Die Anmel­dung zu einem sol­chen Por­tal dau­ert meis­tens ca. 2–3 Minuten

Das waren die wich­tigs­ten Infos zu Heim­ar­beit-Por­ta­len kurz gefasst.

Welche Heimarbeit-Portale gibt es?

Es gibt zwar vie­le Umfra­ge-Por­ta­le, aber nur weni­ge Heimarbeit-Portale.

Ein inter­es­san­tes Heim­ar­beit-Por­tal ist Swag­bucks. War­um? Bei ihm kann man sehr vie­le unter­schied­li­che Arbei­ten erle­di­gen. Er zahlt für Umfra­gen, Pro­duk­te tes­ten, Online-Spie­le spie­len, Vide­os anschau­en usw. Er zahlt zudem für alles Mög­li­che, was Sie sowie­so jeden Tag machen.

Ein zwei­tes inter­es­san­tes Heim­ar­beit-Por­tal ist Mei­nungs­ort. Hier kann man zwar nicht so vie­le unter­schied­li­che Arbei­ten machen wie bei Swag­bucks. Aber dafür bezahlt Mei­nungs­ort Sie für das Erkun­den Ihrer loka­len Umge­bung. Das kann z. B. ein Abfo­to­gra­fie­ren der Öff­nungs­zei­ten der Bäcke­rei an Ihrem Wohn­ort sein. Zudem kön­nen Sie bei ihm eben­falls Pro­duk­te tes­ten. Außer­dem bezahlt er Sie auch für das Anschau­en von Werbeanzeigen.

Ein drit­ter oft genutz­ter Anbie­ter ist Ming­le. Hier kann man neben Umfra­gen aus­fül­len auch Pro­duk­te testen. 

Welches sind reine Umfrage-Portale?

Gute Por­ta­le, die aller­dings nur Umfra­gen anbie­ten sind unse­rer Mei­nung nach Life­Points, Tolu­na und Mei­nungs­platz.

Wie kann man den Verdienst steigern?

Das Wich­tigs­te ist, nach der Anmel­dung sei­nen Pro­fil­bo­gen aus­zu­fül­len. Dadurch kriegt man die­je­ni­gen Heim­ar­bei­ten zuge­teilt, für die man beson­ders qua­li­fi­ziert ist. Dar­un­ter kön­nen dann eini­ge Spe­zi­al­jobs sein, für die man nur selbst qua­li­fi­ziert ist. Pro Spe­zi­al­job bekommt man eine deut­lich höhe­re Ver­gü­tung (bis 15 €). Wenn man noch wei­te­re seriö­se Heim­ar­beit-Fir­men kennt und sich dort anmel­det, dann kann man dadurch natür­lich noch mehr Geld ver­die­nen. Denn jede wei­te­re Heim­ar­beit­fir­ma bedeu­tet wei­te­re Jobs pro Monat und somit einen höhe­ren Monatsverdienst.

Unser Testdurchlauf

Wir haben uns test­wei­se bei ver­schie­de­nen Anbie­tern ange­mel­det und mit der Arbeit begon­nen. Wir konn­ten jede Woche eini­ges an Geld ver­die­nen. Erst als wir aber den Pro­fil­fra­ge­bo­gen aus­füll­ten, haben wir bes­ser bezahl­te Jobs erhal­ten, die spe­zi­ell auf unser Pro­fil zuge­schnit­ten waren. In unse­rem Fall haben wir test­wei­se nur 83 bezahl­te Heim­ar­bei­ten inner­halb eini­ger Wochen erle­di­gen kön­nen. Wir waren auf 5 Por­ta­len gleich­zei­tig ange­mel­det.

Man könn­te aller­dings die Anzahl der Ein­la­dun­gen zu bestimm­ten Arbei­ten noch wei­ter stei­gern, wenn man sich bei noch mehr Anbie­tern anmel­den wür­de. Zusätz­lich könn­te man auch tes­ten, wel­che Por­ta­le lang­fris­tig mehr Geld zah­len und wel­che lang­fris­tig eher weni­ger Geld zah­len. Man könn­te sich dann nur bei den­je­ni­gen anmel­den, die im Schnitt mehr Geld zah­len. Dadurch könn­te man sei­nen Stun­den­lohn mit die­sem Job rela­tiv hoch halten.

Erfah­run­gen unse­rer Sei­ten­be­su­cher mit bezahl­ten Heim­ar­bei­ten (Ori­gi­nal­tex­te)

Erfahrungen unserer Seitenbesucher mit bezahlten Heimarbeiten (Originaltexte)


Kae­fer­lein: „Ich mach das ab und zu in den Feri­en. Der Durch­schnitt ist so 6 Euro pro Auf­trag. Mal weni­ger, mal etwas mehr. Je nach­dem. Es gibt auch Spe­zi­al­ar­bei­ten. Manch­mal kann m,an 15 Euro für nur eine bestimm­te Arbeit bekom­men. Aber die Spe­zi­al­ar­bei­ten kriegt man halt nicht täglich“


Bien­chen aus Lüt­tich: „Ihr müsst ver­su­chen, so vie­le wie mög­lich zu erle­di­gen. IN Mas­sen­ar­beit kann man das sehr gut machen.“


Zel­ler: „Leu­te, füllt in jedem Fall euren Pro­fil­bo­gen nach der Anmel­dung aus. Sonst kriegt ihr über­flüs­si­ge Jobs, für die ihr nicht qua­li­fi­ziert seid. Das Aus­fül­len des Pro­fil­bo­gens dau­ert nun wirk­lich nicht lan­ge und hilft der­ma­ßen wei­ter, dass mans nicht oft genug wie­der­ho­len kann, das Teil gleich als Ers­tes auszufüllen.“


Mat­thia­sPeng: „Mei­ne Erfah­rung: Geld ver­die­nen mit Miniar­bei­ten kann man eigent­lich ganz gut. Qua­li­fi­ziert muss man aber sein. Wenn ich z. B. eine Ein­la­dung bekom­me, dann nur für die The­men wo ich ange­kreuzt habe, das ich mich dort auskenne.


Kie­men­fisch: „Swag­bucks und Ming­le sind ganz ok. Ich mache bezahl­te Jobs schon zwei Jah­re. Wer sich dabei vor­stellt, Mil­lio­när zu wer­den, soje­mand muss ganz schön naiv sein. Gut Geld ver­die­nen könnt ihr damit schon. Aber mehr auch nicht. Wenn ihr euch gera­de jetzt bei die­sem Swag­bucks und Ming­le Ris­pon­di anmel­det (also nur bei den bei­den) und dann die Arbei­ten macht, die euch ange­bo­ten wer­den, dann könnt ihr damit 200 Euro im Monat ver­die­nen oder so. Was ja auch klar ist. Es sind ja nur 2 Anbie­ter und damit eine begrenz­te Anzahl an Einal­dun­gen pro Monat. bedenkt: Ihr kriegt pro Fir­ma nicht vie­le Ein­la­dun­gen zu bezahl­ten Jobs. Und genau das ist der Knack­punkt. Wenn ihr mehr Geld damit ver­die­nen wollt, dann geht es nur dadurch, indem ihr euch bei noch wei­te­ren Fir­men anmel­det. Allein die zwei Anbie­ter mögen zwar für den anfang aus­rei­chen, aber sie las­ten euch nicht aus, weil ein­fach zu weni­ge Ein­la­dun­gen kom­men.  Also mein Tipp: Ihr könnt damit schon anfan­gen, mit den bei­den. 🙂 Aber irgend­wann mal soll­tet ihr dann auf­sto­cken und euch bei wei­te­ren Anbie­tern anmelden. 🙂


Gabri­el­le: „Wie­vie­le Auf­trä­ge müsst ich eigent­lich erle­di­gen, um Mil­lio­när zu werden?


Camä­li­on: „Dazu musst du ein­fach nur eine Mil­li­on durch 6 Euro tei­len. Also wären es 16667 Auf­trä­ge die du machen müsstest.


Gabri­el­le: „Du meinst 166.667 Auf­trä­ge :)? Hast ne 6 vergessen


Camä­li­on: „Ja, sorry :)“


Leo: „Das ist aber auch sehr theo­re­tisch. Denn 166667 Jobs könn­te eine ein­zel­ne Per­son eigent­lich nie aus­fül­len, weil sie nie­mals so vie­le Ein­la­dun­gen dazu bekom­men wür­de, selbst wenn sie sich bei allen Heim­ar­beit­pro­ta­len die auf dem Markt sind, gleich­zei­tig anmel­den würde.“


Nora aus Chem­nitz: „Von wo krieg ich denn genau das Geld? Wer zahlt mir das genau aus?


Katz: „@Nora: Das sind ganz nor­ma­le Markt­for­scher die dahin­ter­ste­cken. Es sind gro­ße Markt­for­scher und die betrei­ben die­se gan­zen Jobs und Umfra­gen. Also die zah­len dir das aus. Hof­fe ich hab das rich­tig erklärt.“


Schild­gei­er: „Ich bin ein flei­ßi­ger Umfra­gen-Aus­fül­ler und habe schon im Lau­fe der Zeit mit Umfra­gen sehr viel Geld ver­dient. Der wich­tigs­te Rat ist: Füllt euren Pro­fil­bo­gen aus. Denn nur so bekommt ihr auch die bezahl­ten Umfra­gen für die The­men, für die ihr qua­li­fi­ziert seid. Wenn ihr euren Pro­fil­bo­gen nicht aus­ge­füllt habt, dann bekommt ihr womög­lich alle mög­li­chen Umfra­gen vor­ge­schla­gen, wo sich dann beim Aus­fül­len der Umfra­gen her­aus­stellt, dass ihr gar nicht qua­li­fi­ziert für die­se bezahl­te Umfra­ge seid. Also füllt in jedem Fall euren Pro­fil­bo­gen aus. Das möch­te ich euch ans Herz legen.“


Maja: “Was brauch ich eigent­lich, um sol­che bezahl­ten Umfra­gen auszufüllen?”


Kla­ris­sa: „@Maja, also du brauchst nur Com­pu­ter und Inter­net­an­schluss. Oder was genau meinst du mit der Frage?“


Bob­der­Bau­meis­ter: „Ich hät­te sehr gro­ßes Inter­es­se, sol­che bezahl­ten Heim­ar­bei­ten regel­mä­ßig zu machen. Kann mir bit­te jemand sagen, wie­viel Geld ich genau mit jeder Heim­ar­beit ver­die­nen kann und wie lang die­se genau dauert?“


Camä­li­on: „Hey Bob, eine Arbeit dau­ert so 10 Minu­ten glaub ich und vom Geld her wirst du unge­fähr 6 oder 8 Euro ver­die­nen für jede Arbeit, die du Erledigst.“


Bob­der­Bau­meis­ter: „Dan­ke 🙂 :)“


Camä­li­on: „Gern geschehen :)“


Moni­ka­Hex: „Ich habe es end­lich geschafft. Ich muss nie wie­der arbei­ten oder sonst was machen. Ich habe ein­fach mei­nen gan­zen Lebens­un­ter­halt mit bezahl­ten Umfra­gen bestrit­ten. Es läuft ganz gut die bezahl­ten Umfra­gen auszufüllen.”


Leo: „@MonikaHex: Red kei­nen Quatsch. Man kann mit bezahl­ten Umfra­gen nicht reich wer­den. Du kannst höchs­tens ein paar hun­dert Euro damit machen, mehr nicht. Also hör auf hier Dumm­hei­ten zu verzählen.


Moni­ka­Hex: „Ich mache das, weil ich das Geld ver­die­nen sehr brau­che. Ich habe sonst kei­ner­lei Ein­kom­mens­mög­lich­kei­ten. Nur so geht’s.


Leo: „@MonikaHex: Was redest du da für einen Schwach­sinn? Wie meinst du das, du brauchst das Geld ver­die­nen? Wofür? Und was hat das mit den Kom­men­ta­ren hier zutun? Bist du irgend­wie zurück­ge­blie­ben oder wie?“


Gam­ses aus Hin­term­Mond: „Geld ver­die­nen mit Umfra­gen? Was soll ich dazu sagen: Wich­tig ist, dass man sich bei vie­len sol­chen Anbie­tern anmel­det. Sonst macht das wenig Sinn, weil die Ein­nah­men sehr gering sind.“


Ger­hard aus Trier: “Also Umfra­ge­insti­tu­te sind eine gute Idee. Vor allem, wenn sie gut zah­len. Aber könnt ihr nicht noch wei­te­re Umfra­ge­fir­men auf­zei­gen? 2 sind etwas wenig, auch wenn die­se zwei natür­lich viel Geld zah­len. Aber man kriegt ja im Monat nur eine begrenz­te Anzahl an bezahl­ten Umfra­gen pro Anbie­ter. Da würd ichs gern mit meh­re­ren Umfra­genabie­tern pro­bie­ren als nur zwei­en. Für den Anfang rei­chen die zwar aus aber spär­ter braucht man doch mehr Anbie­ter, wenn man mit Umfra­gen mehr Geld ver­die­nen möch­te.“
Ant­wort von Mode­ra­tor: Dan­ke für den Tipp. Wir wer­den viel­leicht bald wei­te­re Umfra­ge­insti­tu­te einbauen. 


Mat­thi­as P. aus Baut­zen: “Kennt ihr noch wei­te­re Umfra­ge­fir­men? Wür­de gern mehr Geld ver­die­nen, wes­we­gen ich noch mehr Umfra­ge­fir­men brauch. Jemand ne Idee??“

Ben­ni­The­Pen­ny aus Über­lin­gen: “Wie­viel Geld ver­dient ihr damit monat­lich (im Durch­schnitt)? Wür­de mich mal inter­es­sie­ren.“

Lad­ner aus Han­se­stadt Ham­burg: “@BenniThePenny Das hängt von dir ab, wie­vie­le bezahl­te Umfra­gen du aus­füllst. Je mehr du aus­füllst, des­to mehr Geld ver­dienst du. Das kann eini­ge hun­dert Euro monat­lich ein­brin­gen, wenn du sehr vie­le aus­füllst, aber auch nur fünf­zig Euro, wenn du kaum Zeit inves­tierst. Ger­hard hat ja schon oben ange­spro­chen, was der Knack­punkt ist, näm­lich das du vie­le bezahl­te Umfra­gen nur dann aus­fül­len kannst, wenn du auch vie­le Ein­la­dun­gen zu die­sen erhältst, was aber nur dann geht, wenn du bei vie­len die­ser Umfra­ge­insti­tu­te gleich­zei­tig ange­mel­det bist.“

Leon aus Mün­chen: “Bin Stu­dent und bräuch­te drin­gend ein Ein­kom­men, um mei­nen Stu­di­en­auf­ent­halt in Mün­chen zu finan­zie­ren. Mei­ne Fra­ge: Wie lan­ge braucht ihr pro bezahl­te Umfra­ge im Schnitt?.“

Wan­do­li­ner: “@LEon 4 — 5 Minu­ten dau­erts ca. so ne Umfra­ge aus­zu­fül­len 🙂 Aber je mehr du aus­füllst, des­to schnel­ler und geüb­ter wirst du mit dem Aus­fül­len.“

Man­del­baum aus Stet­ten: “Ich inves­tie­re pro Tag 1,5 Stun­den für das Geld ver­die­nen mit Umfra­gen. Muss sagen, dass es sich für mich lohnt, da dies im Monat eini­ge hun­dert Euro Zusatz­ver­dienst bringt.“

Hen­ning aus Stutt­gart: “Min­gles bringt mei­ner Erfah­rung nach ordent­lich Koh­le ein. Aber das allei­ne reicht nicht. Des­halb bin ich bei ins­ge­samt 7 Umfra­ge­fir­men ange­mel­det und krie­ge jede Woche mei­nen Scheck. Es lohnt sich also, wenn man bei meh­re­ren ange­mel­det ist.“

Lit­zi­lein: “Wie­viel Geld kann man mit bezahl­ten Umfra­gen ver­die­nen?? Wür­de ger­ne auch damit anfan­gen!!!!“

Egon aus Saal­feld: “Dan­ke für eure Tipps Leu­te. Möch­te mich herz­lich bedan­ken! Habe mir aus ab und zu in zwei Mona­ten Umfra­gen aus­fül­len schon einen 3D-Fern­se­her gekauft. Und es geht wei­ter!!! 🙂 Mal sehen wie hoch die Umsät­ze in die­sem Monat sein wer­den! Ich mach das ja nicht­mal Voll­zeit son­dern nur neben­bei! hehe“

Tim­my aus Nagold: “Also zur Fra­ge von Mat­thia­sP: Ja, natür­lich gibts noch ande­re Umfra­ge­fir­men z. B. Ent­schei­der­club und vie­le ande­re. Aber eben nicht alle zah­len gutes Geld. Da würd ich an dei­ner Stel­le erst­mal mit den Klas­si­kern auf der Sei­te hier anfan­gen. Pro bezahl­te Umfra­ge kriegst jeden­falls bei die­sen Klas­si­kern mehr als bei denen dies sonst noch so gibt.”


Eber­wein: “Wie­vie­le bezahl­ba­re Umfra­gen kann man im Monat aus­fül­len? Weil wenn dann will ich natür­lich ganz vie­le ausfüllen!”


Die­ter­le aus Neuss: „Geld ver­die­nen mit Umfra­gen? Kann man neben­be­ruf­lich ger­ne machen. Aber ihr soll­tet in kei­nem Fall euren Job dafür auf­ge­ben, weil ihr beim Umfra­gen aus­fül­len nie­mals die monat­li­che Ein­kom­mens­gren­ze von 500 Euro über­schrei­ten wer­det. Also als Neben­be­ruf ja, als Haupt­be­ruf hat es nicht „genü­gend Fleisch“.


Ram­ses­de­r­Ers­te: „Kennt ihr neben bezahl­ten Umfra­gen sonst noch Mög­lich­kei­ten, Geld zu ver­die­nen? Ich will meh­re­re Mög­lich­kei­ten haben, um noch wei­ter mein Zusatz­ver­dienst auf­zu­sto­cken.” 
Ant­wort von Mode­ra­tor: Das ist der Kom­men­tar­be­reich, in dem nur über Erfah­run­gen mit bezahl­ten Umfra­gen geschrie­ben wird. Für ande­re Mög­lich­kei­ten schau­en Sie sich bit­te unse­re übri­gen Arti­kel an.


Renate­Pelz aus Meis­sen: „Wie läuft das alles genau ab? Ich meld mich bei so einem Umfra­ge­insti­tut an, und dann? Was pas­siert dann genau? Also ablauf“


Kir­umi­ne­wi­ne: „@Renate Ja dann kriegst du eben per Mail oder auf der Umfra­ge­sei­te wo du dich ein­loggst Ein­la­dun­gen zu bestimm­ten bezahl­ten Umfra­gen, die du anneh­men kannst oder auch nicht. Sobald du so eine bezahl­te Umfra­ge ganz aus­ge­füllt hast, kriegst du das Geld dafür.“


Renate­Pelz aus Meis­sen: „Dan­ke für die info!Q und wie vie­le bezahl­te Umfra­gen krieg ich da genau?“


Kel­log: „Ich mach das schon zwei Jah­re (Bezahl­te Umfra­gen aus­fül­len). Es kommt in jedem Fall auf die Wahl der rich­ti­gen und einer grö­ße­ren Anzahl von Anbie­tern an. Ich hab ins­ge­samt mit 18 Umfra­ge­fir­men, die unter­schied­lich oft und unter­schied­lich lan­ge Umfra­gen schi­cken im letz­ten Monat eini­ge hun­dert Euro an Geld ver­dient. Aber man muss dann schon 1 Stun­de pro Tag den Umfra­gen wid­men (was ja auch nicht sooo viel ist). Aber ich bin nun mal arbeits­los und von dem her gese­hen ist es für mich jetzt sowie­so kein Zeit­ver­lust, weil ich ja in der Zeit auch nichts ande­res hät­te machen können.”


Oster: „Damit man damit an die 300 oder 400-Euro Geld ver­die­nen kann, muss man sich schon bei wesent­lich mehr als nur bei den 2 Umfra­ge­fir­men anmel­den, obwohl die bei­den (Life­Points und Ming­le) natür­lich gut zah­len. Aber ihr kriegt halt nicht so vie­le bezahl­te Umfra­gen in der Woche. Des­halb braucht man mehr Umfragefirmen.” 


Lina: „Kann ich das als Mut­ter neben­bei auch machen also wenn ich will wenn ich zeit hab oder muss ich die Umfra­gen sofort aus­fül­len wenn ich sie bekomme?”


Katz: „Lina, du kannst die aus­fül­len wann du willst. Du musst auch nicht alle Aus­fül­len wo du die Ein­la­dung dafür kriegst. Natür­lich eig­net es sich am bes­ten für Müt­ter, die ihre Zeit frei ein­tei­len wol­len. Als Mut­ter gibt es ja immer wie­der so Zei­ten, in denen die Kin­der grad fern­se­hen oder im Kin­der­gar­ten sind oder sonst was. Die Zei­ten kannst dann gut nut­zen um immer wie­der ein paar bezahl­te Umfra­gen aus­zu­fül­len. Für Müt­ter ist das also schon gut.”


Maxi­mi­li­an HSV: „Du wirst damit nicht reich, aber ver­dienst was dazu“


Mar­ti­na aus Hes­sen: „@Lina Mit Umfra­gen Geld ver­die­nen ist sogar vor allem für Müt­ter gut. Über­leg mal. Wel­che Neben­jobs gibt’s noch wo du ein­fach mal zwi­schen­durch wenn du Zeit hast Din­ge abar­bei­ten kannst. Es gibt sehr wenig von sol­chen Jobs. Bezahl­te Umfra­gen gehö­ren eben zu den weni­gen MÖg­lich­kei­ten. Natür­lich, die Ein­nah­men sind jetzt nicht so das du das als Haupt­be­ruf machen könn­test aber für ne hal­be Stun­de auf­wand pro tag liohnt sich’s.” 


Hering Fisch Mör­der: “kannst du machen”


Die­Schild­krö­te: „Ver­gelts Gott an alle hier. Gute Com­mu­ni­ty hier =) Nun ja ich wer­ds mal pro­bie­ren und hof­fe das es auch alles so klappt wie hier beschrie­ben wird. Bin schon 5 Jah­re arbeits­los und trotz jah­re­lan­gem Bewer­bun­gen habe ich bis­her noch kei­ne Anstel­lung fin­den kön­nen. Da ist es klar, dass ich end­lich was dazu­ver­die­nen will. Als Hartz 4 darf man ja mit 100 euro oder so dazuverdienen.“

Hilfs-Artikel zum Thema “Bezahlte Heimarbeiten”

Mit Umfragen noch mehr Geld verdienen: Strichmännchen mit To-do-Liste

Mit Heim­ar­beit-Por­ta­len noch mehr Geld ver­die­nen: Tipps/ Erfahrungen

Mit Umfragen Geld verdienen steht auf Kreidetafel

Geld ver­die­nen mit Umfra­gen: Erfahrungen

Kom­men­ta­re

Kommentare

  • Ari­el­le(Sams­tag, 12. März 2016 12:03) Geld ver­die­nen mit klei­nen Heim­ar­bei­ten lohnt sich eigent­lich ganz gut, wenn man es immer mal wie­der neben­bei macht. Der gro­ße Vor­teil bei sol­chen Jobs ist der, dass man sehr wenig Zeit für die Auf­trä­ge braucht. Wenn man sein per­sön­li­ches Pro­fil bei der Heim­ar­beit­fir­ma aus­füllt, dann bekommt man immer wie­der mal eine Spe­zi­al­tä­tig­keit, für die bis zu 15 Euro gezahlt wird. Das Pro­fil bei Heim­por­ta­len aus­zu­fül­len ist wich­tig, weil man nur dann die Tätig­kei­ten zuge­schickt bekommt, für die man ein Spe­zia­list ist. Und Spe­zia­lis­ten zahlt man natür­lich viel mehr Geld als Leu­ten, die sich damit nicht aus­ken­nen. Auf die­ser Sei­te hier sind eigent­lich schon wich­ti­ge Fir­men zusam­men­ge­fasst. Swag­bucks ist in jedem Fall Pflicht. Bei Swag­bucks hat man eben zusätz­lich den Vor­teil, dass man auch ab und zu Pro­duk­te kos­ten­los tes­ten kann wenn man will. Und man darf die­se Pro­duk­te auch behal­ten. Und man kriegt Geld für alles Mög­li­che z. B. zu sei­ner Bäcke­rei am Ort gehen, die Öff­nungs­zei­ten Foto schie­ßen und dem Swag­bucks mitteilen.
  • Krahn(Sams­tag, 12. März 2016 23:51)Wie läuft das ab mit dem Aus­fül­len von Umfra­gen?
    Zuerst ein­mal mel­det man sich bei einem Umfra­ge­por­tal an. So eine Anmel­dung dau­ert nor­ma­ler­wei­se nicht mehr als eine Minu­te. Danach ist man Mit­glied bei die­sem Umfra­ge­por­tal. Damit aber das Umfra­ge­por­tal weiß, wel­che Umfra­gen spe­zi­ell Ihnen zuge­schickt wer­den soll­ten, ist es rat­sam, den Pro­fil­bo­gen aus­zu­fül­len. Der Pro­fil­bo­gen sagt eini­ges über sie aus, wel­che Hob­bys Sie haben, was Sie inter­es­siert usw. Wenn Sie den Pro­fil­fra­ge­bo­gen aus­ge­füllt haben, dann krie­gen Sie ab und zu sogar Spe­zi­al­um­fra­gen, für die bis zu 15 Euro gezahlt wird. Sie müs­sen ein­fach war­ten, bis Sie Ein­la­dun­gen zu Umfra­gen erhal­ten. Manch­mal gibt es meh­re­re inner­halb einer Woche, und dann kann es wie­der eine län­ge­re Durst­stre­cke geben, wo gar kei­ne Ein­la­dun­gen zu Umfra­gen kom­men. Des­we­gen ist es rat­sam, sich bei meh­re­ren Por­ta­len anzu­mel­den, damit man bei mehr als nur ein paar Umfra­gen pro Monat aus­fül­len kann.
  • Michi Sti­chel(Mon­tag, 14. März 2016 00:13)Ich ver­die­ne regel­mä­ßig Geld mit Umfra­gen. 🙂 Es ist ne gute Sache zum Geld­ver­die­nen, die monat­lich immer was ein­bringt. Ming­le Ris­pon­di ist gut. Dort kann ich auch zusätz­lich Pro­duk­te kos­ten­los bekom­men und die­se tes­ten. dort kann ich also bei­des machen 🙂 Für Umfra­gen ent­lohnt wer­den und noch Pro­dukt­tests machen und das Pro­dukt behal­ten. Dann gibt es noch Mei­nungs­platz als Umfra­ge­por­tal. Der ist auch gut und zahlt zuver­läs­sig 🙂
    Ins­ge­samt set­ze ich aber nicht alles auf das Geld ver­die­nen mit Umfra­gen son­dern es ist nur ein Teil im Puz­zle. Selbst wenn ich woll­te könn­te ich gar nicht den gan­zen Monat unend­lich vie­le Umfra­gen
    aus­fül­len. Denn ihr bekommt pro Woche nur eini­ge Umfra­gen. Also nicht sovie­le wie ihr wollt son­dern sovie­le wie sie euch euch eben schi­cken. 🙂 Aber als ein Bau­stein von meh­re­ren im
    Geld­ver­dienst-Bereich ist das ziem­lich gut, weil es eben ziem­lich unkom­pli­ziert und vom Inter­net her mach­bar ist.
  • Ben­ti­na(Mon­tag, 14. März 2016 13:48)Also ich hab fol­gen­de Erfah­rung gemacht: Life­Points ist ganz gut zum aus­fül­len. Es han­delt sich dabei um ein Umfra­ge­por­tal, wel­ches ver­gleichs­wei­se viel zahlt und wo man sich kos­ten­los anmel­den kann. Ein wei­te­res Plus die­ses Umfra­ge­por­tals ist die Mög­lich­keit, zusätz­lich auch an Pro­dukt­tests teil­neh­men zu kön­nen. Ist nur eine Zusatz­mög­lich­keit, wenn man will. Der Haupt­teil ist natür­lich das “Umfra­gen aus­fül­len”.
    Wenn man sich dort anmel­det ist es beson­ders zu emp­feh­len, sein Life­Points-Pro­fil auch aus­zu­fül­len. Dann hat man näm­lich die Chan­ce, Spe­zi­al­um­fra­gen zu bekom­men die auf einen zuge­schnit­ten sind. Für die Spe­zi­al­um­fra­gen gibt es bis zu 15 Euro.
  • deni­se(Mon­tag, 14. März 2016 18:39)Ich habe so gut wie alle umfra­ge por­ta­le durch. von tolu­na, niel­sen, Valued opi­ni­ons, gfk, markt­for­schung, quas­sa, euro clix , gra­tis­point, boni.tv bonus bun­ny, ent­schei­der­club, hiving, sweag­bugs sov­en­dus und wie se alle heis­sen. Alle haben ihre defi­zi­te irgend­wo. bei tolu­na, sov­en­dus und hiving bekommt man echt mas­sen an umfra­gen aber teils zie­hen die sich ins unend­li­che bei der beschrei­bung
    is die rede von ca 10 min sollan­ge geht teil­wei­se allein schon die „klei­ne“ vor umfra­ge ob ma denn geeig­net ist. tja, oft ist man es nicht oder zeil­grup­pe voll ect ist halt wahn­sin­nig ärger­lich wenn
    ma sei­ne zeit opfert bzw 10min die zeit wie eig die umfra­ge dau­ern soll­te um dann zu erfah­ren das ma lei­der nicht geeig­net ist um an der umfra­ge teil­zu­neh­men und nix davon hat teil­weis­se fühlt man
    sich echt ver­arscht sry für die aus­drucks­weis­se ich füh­le mich man­schmal so ja jetzt haben se mei­ne ant­wor­ten mei­ne mei­nung jetzt spei­sen se mich ab mit „lei­der nicht die gesuch­te ziehl­grup­pe“ damit
    se mir mei­ne ver­güt­tung dafür nicht geben müs­sen „nur so mein gefühl“.

    Ent­schei­der­club hat mir eig sehr gefal­len man bekommt ein­la­dun­gen wird aber nicht zuge­müllt und die ver­gü­tung ist auch recht gut und die is in € nicht irgend­wel­che points aber lei­der kommt auch zu
    30% ziel­grup­pe bereits voll oder nicht geeig­net aber ansons­ten top Bei ande­ren mit ihren points und was weis ich kann ma sich leicht täu­schen las­sen klar 50.000 points hört sich bes­ser an wie 5cent
    das ist echt ner­vig und schlecht zu durschau­en wenn ich weis wird ver­gü­tet mit 1,50€ hab ich ein betrag ja aber wer rech­net schon jedes mal um 100.000 points geil NIEMALS wenn da ste­hen wür­de 10 cent
    für ne umfra­ge von 20min die dann eig doch 40min geht weil se die umfra­ge davor ob ma für die umfra­ge geeig­net ist zeit­lich net anre­chen.

    Bonus bun­ny und boni.tv sind ganz anderst auf­ge­aut kann sich echt reche­ne. bonus bun­ny is ne paid­mail sei­te bezahl­te gewinn­spie­le mails kli­cken und und und 70cent für ein gewinn­spiel teil­na­me is ok
    läp­pert sich ganz schön boni.tv is auch vie­le gewinn­spie­le wo man für die teil­na­me ver­güt­tet wird und viel cash­back ange­bo­te und ich muss sagen auch wenn von 20 teil­nah­men 6 vom abie­ter sto­niert
    wer­den grund­los was nervt hat die sei­te mich erst ma rich­tig auf­ge­klärt und hat hilf­rei­che pro­gram­me bzw nennt sie euch wie das gan­ze so easy geht mit dem einen pro­gramm kann ma meh­re­re email
    adres­sen ein­ge­lockt sein ohne ein fens­ter im brow­ser was die emails mit der teil­nah­me bestä­ti­gung zu öff­nen usw total erleich­ter das ande­re pro­gramm kann ma meh­re­re for­mu­lar daten spei­chern für die­se
    gewinn­spie­le per­fekt du klickst sagst ich nehm teil mit mir als „lisa“ klickst auf dein name füllt alles aus kom­plet­te teil­nah­me und dann kannst du sie direkt noch­mal machen klickst oben drauf so
    jetzt fül­le ich es für „peter“ aus zack füllt aus ande­re email adres­se ect so macht ma mal so 6–7 teil­nah­men in 10 min und die wer­den teil­wei­se mit bis zu 1,95€ ver­gü­tet hoch gerech­net 14€ in 10min
    bes­ser geht’s nicht cahs back ange­bo­te auch net schlecht ich zb hab mir jetzt ein neu­en DSL ver­trag gemacht durch zufall gab es dort ne pas­sen­de cash­back akti­on und zack 35€ bekom­men echt klas­se
    aller­dings soll­te man bei den gewinn­spie­len beim daten­schutz immer auf die suport­lies­te gehen und alles abmel­den dann bekommt ma auch kein spam weil nor­mal ein gewinn­spiel jah­re­lang spam ich hab ne
    mail adres­se da kom­men täg­lich an die 300 spam mails weil ich es anfangs nicht gemacht hat­te ich habe zur zeit 6 email adres­sen um das alles zu stem­men allein die gan­zen umfra­gen auf einer adres­se
    ver­liert man den durch­blick Tolu­na fan­de ich zuan­fang auch total klas­se bestimmt 10 eila­dun­gen zur umfra­gen am tag aber es kommt ein­fach nix bei rum ok so ne umfra­ge von 20min die macht ma locker
    neben her beim kochen bekommt bis­sel was dafür cool wenn es nur auch so wäre ich bekomm eine mail öff­ne sie im sel­ben moment wie se kommt will die umfra­ge star­ten ziel­grup­pe voll umfra­ge abge­lau­fen
    nicht geeig­net tja so blei­ben teil­wei­se von 10 umfra­gen am tag vlt 1 oder 2 aber alle kos­ten dich zeit für die eig­nungs umfra­gen so macht man ins­ge­samt umfra­gen am tag von 60 min bekommt aber vlt
    grad mal zwei ver­gü­tet für paar cents das demotiviert
  • Lau­ra(Mitt­woch, 04. Mai 2016 12:37)Mitt­ler­wei­le grei­fen ja doch immer mehr Men­schen auf sol­che bezahl­ten Umfra­gen zurück. Natür­lich kann man damit nicht das größ­te Geld ver­die­nen, aber ein oder ande­re Euro kommt da doch zusammen.
  • Kevin(Frei­tag, 03. März 2017 13:44)Ich habe bis­her auch kaum schlech­te Erfah­run­gen mit den Umfra­gen gemacht und schon im Lau­fe der Zeit eini­ge hun­dert Euro ver­dient. Zwi­schen­durch lässt zwar mal die Moti­va­ti­on nach, aber nach einer kur­zen Pau­se läuft es dann meist wieder 🙂

Heim­ar­beit: Ver­pa­ckungs­ar­bei­ten, Kugel­schrei­ber seri­ös? + 100 Heim­ar­bei­ten (Start­sei­te)

Wie hilf­reich war die­ser Beitrag? 

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung / 5. Anzahl Bewer­tun­gen:

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war! 

Las­se uns die­sen Bei­trag verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern? 

Kommentar verfassen