Heimarbeit: Geld verdienen mit Internet-Surfen

Es gibt zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, ein zusätz­li­ches Ein­kom­men mit Heim­ar­beit zu ver­die­nen. Mit eini­gen Ange­bo­ten haben Nut­zer jedoch schlech­te Erfah­run­gen gesam­melt. Eine inter­es­san­te und sehr ein­fa­che Mög­lich­keit, mit Heim­ar­beit Geld zu ver­die­nen ist das Niel­sen Com­pu­ter & Mobi­le Panel. Was sich hin­ter die­ser Heim­ar­beit ver­birgt, wel­che Erfah­run­gen Nut­zer gemacht haben und wie viel Geld Sie mit die­ser ein­fa­chen Heim­ar­beit von Niel­sen ver­die­nen kön­nen, erfah­ren Sie in die­sem Rat­ge­ber.
Um die­se App geht es bei die­sem Artikel

Was ist Nielsen Computer & Mobile Panel?

Das Niel­sen Mobi­le Panel ist eine App, mit der erfasst wird, wie Sie Ihr Smart­pho­ne, Tablet, Lap­top oder Desk­top-Com­pu­ter für die Suche nach Infor­ma­tio­nen im Inter­net oder den Online­kauf nut­zen. In eini­gen Län­dern wird die­se App auch als Niel­sen Digi­tal Voice Panel bezeich­net. Die App arbei­tet unauf­fäl­lig im Hin­ter­grund, sam­melt Daten über die Web­sei­ten, die Sie besu­chen und sen­det die­se an Niel­sen. Die­se Daten sind für Unter­neh­men sehr wert­voll. Sie hilft Händ­lern zu erken­nen, wel­che Trends sich bei­spiels­wei­se bei den Kauf­ge­wohn­hei­ten abzeich­nen. Dies ermög­licht Händ­lern, ihr Ange­bot anzu­pas­sen, um bes­ser auf die Wün­sche der Ver­brau­cher ein­ge­hen zu kön­nen oder ihre Wer­bung geziel­ter ein­zu­set­zen. Für die­se Daten sind Händ­ler bereit, zu bezah­len und daher bezahlt Niel­sen auch Sie für die Ver­wen­dung der App.

Ist der Datenschutz durch Nielsen gewährleistet?

Ja, der Daten­schutz ist bei Niel­sen zu 100 % sicher­ge­stellt. Das Unter­neh­men hat einen guten Ruf zu ver­lie­ren. Die an Niel­sen über­tra­ge­nen Daten wer­den von allen per­sön­lich iden­ti­fi­zier­ba­ren Infor­ma­tio­nen befreit und mit den Daten ande­rer Nut­zer kom­bi­niert. Die App regis­triert:
- Wel­che Web­sites Sie besu­chen
- Wie lan­ge Sie auf die­sen Sei­ten blei­ben
- Die Tages­zeit, zu der Sie die Sei­ten besu­chen
- Ihre all­ge­mei­ne Internetnutzung

Die App sam­melt, das bestä­ti­gen die Erfah­run­gen ande­rer Nut­zer, auch das Datum, die Uhr­zeit und die Dau­er von Tele­fon­an­ru­fen — jedoch nicht die Num­mern, die Sie anru­fen oder von denen Sie Anru­fe erhal­ten. Dar­über hin­aus sam­melt sie Infor­ma­tio­nen über den Akku Ihres regis­trier­ten Gerä­tes, wie gut die Signal­qua­li­tät ist und ob Anru­fe abge­bro­chen wer­den. Nicht gesam­melt wer­den Bank­da­ten, Pass­wör­ter, Benut­zer­na­men oder Daten, die Sie in ein For­mu­lar auf einer Web­sei­te ein­ge­ben. Alle Infor­ma­tio­nen wer­den zudem ver­schlüs­selt an Niel­sen gesendet.

Wie hoch ist der Verdienst?

Wir haben ca. 20 Tes­ter pro­be­wei­se dort anmel­den las­sen. Der Ver­dienst-Durch­schnitt bei der ori­gi­na­len Niel­sen-App lag bei einem Jahr Lauf­zeit bei ca. 73 € für jedes Gerät, auf dem die Niel­sen App eine Zeit lang lief (PC und mobil). Ins­ge­samt konn­te also ein ein­zi­ger Benut­zer auf 2 Gerä­ten zusam­men bis zu 146 Euro pro Jahr ver­die­nen, wenn er die App auf bei­den Gerä­ten (PC und Smart­pho­ne) lau­fen ließ.

Wer ist Nielsen, also das Unternehmen hinter Nielsen Computer & Mobile Panel?

Niel­sen ist ein in welt­weit über 100 Län­dern täti­ges Markt­for­schungs­un­ter­neh­men mit Sitz in Lon­don. Die Ver­wal­tungs­zen­tra­le befin­det sich in New York. An der New Yor­ker Bör­se ist Niel­sen gelis­tet. Niel­sen betreibt seit 1923 Markt- und Ver­brau­ch­er­for­schung. Das Unter­neh­men sam­melt bei­spiels­wei­se Daten über die Fern­seh­ge­wohn­hei­ten und ana­ly­siert, wel­che Pro­duk­te oft oder wenig gekauft wer­den, wel­che Erfah­run­gen Ver­brau­cher mit bestimm­ten Pro­duk­ten gemacht haben oder wel­che Web­sei­ten wann und wie oft von Ver­brau­chern besucht wer­den. Die gesam­mel­ten Daten wer­den auf­be­rei­tet und an Unter­neh­men ver­kauft, die die­se Infor­ma­tio­nen nut­zen, um ihre Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen zu ver­bes­sern oder geziel­ter zu bewerben.

Welche Voraussetzungen müssen für die Teilnahme erfüllt werden?

Um an die­sem Panel teil­neh­men zu kön­nen, müs­sen Sie min­des­tens 18 Jah­re alt und in der Lage sein, einen ver­bind­li­chen Ver­trag abzu­schlie­ßen. Das heißt, Sie müs­sen voll rechts- und geschäfts­fä­hig sein. Natür­lich müs­sen Sie ein Smart­pho­ne, einen Com­pu­ter oder ein Tablet besit­zen und über einen Inter­net­zu­gang ver­fü­gen. Dar­über hin­aus benö­tigt Niel­sen eine Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung, dass alle Nut­zer Ihrer Gerä­te dem Panel bei­tre­ten. Wenn Sie die App an Ihrem Arbeits­platz instal­lie­ren wol­len, benö­ti­gen Sie die Zustim­mung des Arbeitgebers.

Wie funktioniert die Anmeldung bei Nielsen Computer & Mobile Panel?

Niel­sen stellt auf der Web­sei­te ein For­mu­lar für die Regis­trie­rung zur Ver­fü­gung. Die­ses For­mu­lar müs­sen Sie aus­fül­len und absen­den. Anschlie­ßend müs­sen Sie noch Ihre E‑Mail-Adres­se bestä­ti­gen. Dann kön­nen Sie die App her­un­ter­la­den und instal­lie­ren. Mehr müs­sen Sie nicht tun, um mit dem Geld ver­die­nen bei die­ser Heim­ar­beit zu beginnen.

Welche Vorteile gibt es?

Niel­sen Niel­sen Com­pu­ter & Mobi­le Panel ist eine wirk­lich ein­fa­che Heim­ar­beit. Sie müs­sen außer der Regis­trie­rung und der App-Instal­la­ti­on nichts tun, um einen drei­stel­li­gen Betrag im Jahr zu ver­die­nen. Sie kön­nen die App auch auf meh­re­ren Gerä­ten benut­zen. Und im Gegen­satz zu vie­len ande­ren Heim­ar­beit-Ange­bo­ten blei­ben Ihre Daten immer anonym. Dafür steht Niel­sen mit sei­nem guten Namen.

Gibt es auch Nachteile beim Nielsen Computer & Mobile Panel?

Einen klei­nen Nach­teil hat die­se Arbeit nach den Erfah­run­gen ande­re Nut­zer zu urtei­len, jedoch auch. Sie kön­nen zwar einen drei­stel­li­gen Betrag jedes Jahr ver­die­nen, ohne einen Fin­ger zu rüh­ren. Es gibt jedoch kei­ne Opti­on, den Ver­dienst in bar aus­zah­len zu las­sen. Ihre gesam­mel­ten Punk­te wer­den immer nur in Form von Gut­schei­nen oder Geschenk­kar­ten aus­be­zahlt, bei­spiels­wei­se für Ama­zon oder iTu­nes von Apple.

Welche Auszahlungsarten sind bei Nielsen Computer & Mobile Panel möglich?

Wie bereits erwähnt, kön­nen Sie Ihre gesam­mel­ten Punk­te nur in Gut­schei­ne oder Geschenk­kar­ten gro­ßer Online­händ­ler und Part­ner von Niel­sen umtau­schen. Ande­re Optio­nen zur Aus­zah­lung Ihres Ver­diens­tes gibt es lei­der nicht.

Wann erhält man erste Punkte und erste Auszahlung?

Beim Niel­sen Com­pu­ter & Mobi­le Panel wer­den die ver­dien­ten Punk­te monat­lich gut­ge­schrie­ben. Eine Aus­zah­lung ist mög­lich, wenn Sie nach einem Jahr genü­gend Punk­te für einen Gut­schein oder eine Geschenk­kar­te erzielt haben. Wenn Sie das Panel vor Jah­res­frist wie­der ver­las­sen, was jeder­zeit mög­lich ist, oder 6 Mona­te hin­ter­ein­an­der Ihre Gerä­te nicht benutzt haben, wird Ihr Account geschlos­sen und die gesam­mel­ten Punk­te gelöscht. Danach ist kei­ne Aus­zah­lung mehr mög­lich. Auf der ande­ren Sei­te kön­nen Sie umso mehr Punk­te sam­meln, je akti­ver Sie Ihre Gerä­te nutzen.

Fazit

Das Niel­sen Com­pu­ter & Mobi­le Panel ist eine wirk­lich seriö­se und sehr ein­fa­che Mög­lich­keit, Geld zu ver­die­nen. Mit dem Niel­sen Com­pu­ter & Mobi­le Panel kön­nen Sie ein­fach Geld ver­die­nen, indem Sie das tun, was Sie sonst mit Ihrem Smart­pho­ne, Tablet oder Com­pu­ter auch tun: Näm­lich im Inter­net sur­fen. Sie kön­nen nach der Instal­la­ti­on pas­siv, also ohne aktiv irgend­was tun zu müs­sen, einen drei­stel­li­gen Betrag im Jahr mit die­ser seriö­sen Heim­ar­beit dazuverdienen.

Zur Haupt­sei­te mit allen Heimarbeiten

Wie hilf­reich war die­ser Beitrag? 

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung / 5. Anzahl Bewer­tun­gen:

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war! 

Las­se uns die­sen Bei­trag verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern?