Heimarbeit: Eigenes Auto vermieten für Geld?

Einnahmen von vermieteten Autos: Geldscheine, Geldmünzen, Kreditkarten

Sehen Sie Ihr Auto ledig­lich als Fort­be­we­gungs­mit­tel an? Wel­ches Sie von Punkt A nach Punkt B brin­gen soll und die übri­ge Zeit nutz­los in der Gara­ge oder auf dem Park­platz rum­steht und Steu­ern ver­braucht? Das ist die fal­sche Sicht­wei­se. Nut­zen Sie das Auto als Heimarbeit-Einnahmequelle. 

Ers­te Fra­ge: War­um soll­te Ihr Auto in der Zeit, in der Sie es nicht benö­ti­gen, auf dem Park­platz her­um­ste­hen, unnö­tig vor sich hin­ros­ten und Steu­ern ver­brau­chen? Eigent­lich ist das unwirt­schaft­lich. Da aber vie­le Men­schen ihr eige­nes Auto als Gold­schatz anse­hen, wel­ches nicht (außer durch einen selbst) ange­tas­tet wer­den darf, ver­zich­ten sie auf Mög­lich­kei­ten, um damit Geld zu ver­die­nen. Zuge­ge­ben: Bei einem nagel­neu­en oder fast neu­em Auto kann man die­se Sicht­wei­se noch ver­ste­hen. Aber wenn Sie sowie­so einen mit­tel­al­ten Gebraucht­wa­gen oder eine Rost­lau­be als Trans­port­mit­tel benut­zen, dann ist es eigent­lich Unsinn und ent­gan­ge­ner Nut­zen, wenn Sie so ein Auto nutz­los auf dem Park­platz rum­ste­hen las­sen. Es gibt eine gute Mög­lich­keit, um mit Ihrem Auto Geld zu ver­die­nen: Näm­lich indem Sie es in der Zeit, in der Sie es sowie­so nicht benö­ti­gen, vermieten.

Auto an Privatleute vermieten

Wenn Sie Ihr Auto sehr oft ver­wen­den, dann ist das wohl weni­ger was für Sie. Wenn Sie aber bei­spiels­wei­se Teil­zeit arbei­ten und das Auto den hal­ben Tag lang sowie­so nur daheim rum­steht, dann kön­nen Sie damit sehr gut Geld ver­die­nen. Oder wenn Sie bei­spiels­wei­se arbeits­los sind und des­halb das Auto fast den gan­zen Tag ohne­hin nur rum­steht. Sie müs­sen dabei auch immer Fol­gen­des beach­ten: Wenn Ihr Auto rum­steht, dann fal­len zwar kei­ne Kos­ten für das Ben­zin an, aber die lau­fen­den Kos­ten wie Ver­si­che­rung, KfZ-Steu­er usw. fal­len die gan­ze Zeit wei­ter­hin an. Eigent­lich unge­recht, oder? Zu die­sem Zweck gibt es seit eini­ger Zeit ein neu­es Por­tal, auf dem Sie Ihr Auto zu der Zeit, in der Sie es nicht brau­chen, an Pri­vat­per­so­nen kurz­fris­tig ver­mie­ten kön­nen. Die Idee dahin­ter ist ein­fach: Es gibt Leu­te wie z. B. Stu­den­ten, Städ­te­be­su­cher usw. die gera­de kein Auto zur Ver­fü­gung haben, aber es zu einem bestimm­ten Zweck gera­de unbe­dingt brau­chen. Und auf der ande­ren Sei­te gibt es sehr vie­le Men­schen (viel­leicht sol­che wie Sie), die ihr Auto zur sel­ben Zeit gera­de nicht benötigen. 

Auto an Privatleute vermieten: Wo kann man sich konkret anmelden? 

Die Platt­form „Tamy­ca“ ist der­zeit der ein­zi­ge Anbie­ter in die­sem Bereich. Auf ihr tref­fen pri­va­te Auto­ver­mie­ter und pri­va­te Auto­mie­ter auf­ein­an­der. Pri­va­te Auto­ver­mie­ter bie­ten ihr Auto zur Ver­mie­tung an, und zwar für den Zeit­raum, für den sie es gera­de nicht benö­ti­gen. Und Auto­mie­ter kön­nen dann auf das Ange­bot zugrei­fen. Dabei bestim­men Sie als Auto­ver­mie­ter aber selbst, wem Sie Ihr Auto ver­mie­ten und wem nicht. Sie haben also die vol­le Kon­trol­le dar­über. Wich­tig: Ihnen als pri­va­tem Auto­ver­mie­ter ent­ste­hen über die­se Platt­form kei­ner­lei Kos­ten. Die Kos­ten für die Nut­zung der Platt­form trägt allein der Automieter.

Voraussetzungen, um privates Auto zu vermieten

Um Ihr pri­va­tes Auto ver­mie­ten zu kön­nen, soll­te es logi­scher­wei­se ver­kehrs­si­cher sein. Außer­dem soll­te es eini­ger­ma­ßen sau­ber sein. Denn eine Schmutz­kar­re wird ja wohl kaum jemand mie­ten wol­len. Wich­tig ist aller­dings noch, dass der Ver­si­che­rungs­schutz Ihrer Haft­pflicht­po­li­ce auf ande­re Per­so­nen über­trag­bar sein muss (damit das Auto immer ver­si­chert ist). Bei eini­gen Poli­cen ist das nicht der Fall. 

Wie hoch ist umgerechnet der Stundenlohn bei diesem Nebenjob?

Den Stun­den­lohn bestimm­ten Sie selbst. Sie bestim­men, wie­viel der Mie­ter für 4 Stun­den, für einen Tag oder gar eine Woche bezah­len muss. Im Durch­schnitt liegt aber der Ver­dienst pro Ver­mie­tungs­tag bei einem nor­ma­len Gebraucht­wa­gen bei ca. 30 Euro. Wenn Sie also jeden Tag nur halb­tags arbei­ten und Ihren Wagen somit für einen hal­ben Tag ver­mie­ten kön­nen, dann wären das auf den Monat gerech­net schon ca. 500 Euro, die Sie hin­zu­ver­die­nen wür­den. Ein net­ter Neben­ver­dienst also.

Ähn­li­cher Arti­kel: Heim­ar­beit: Eige­nen Park­platz ver­mie­ten für Geld?

Bild­quel­le: © alex­str — Fotolia.com

Heim­ar­beit: Ver­pa­ckungs­ar­bei­ten, Kugel­schrei­ber seri­ös? + 100 Heim­ar­bei­ten (Start­sei­te)

Wie hilf­reich war die­ser Beitrag? 

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung / 5. Anzahl Bewer­tun­gen:

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war! 

Las­se uns die­sen Bei­trag verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern?