Mit Bloggen Geld verdienen: Mann bloggt auf Laptop

Heut­zu­ta­ge ist die Heim­ar­beit mit Blogs ein­deu­tig schwie­ri­ger als frü­her, weil es viel mehr Blog­ger gibt als frü­her. Wir wol­len in die­sem Arti­kel erläu­tern, was Blog­gen eigent­lich ist und wie man sich bei die­ser Heim­ar­beit noch heu­te ein „Stück vom Kuchen“ abschnei­den kann.

Was heißt überhaupt Bloggen?

Ein Blog ist nichts wei­ter als eine Sei­te, auf der regel­mä­ßig über ein bestimm­tes The­ma berich­tet wird. Ein Blog kann sich mit allem mög­li­chem beschäf­ti­gen: Mit Body­buil­ding, Com­pu­ter­spie­len, Ski­sprin­gen oder auch Reisen. 

Kostet ein Blog etwas?

Einen Blog zu erstel­len und online zu brin­gen kos­tet nichts. Jeder kann kos­ten­los einen Blog erstel­len und mit dem Blog­gen los­le­gen. Es gibt dazu unzäh­li­ge kos­ten­lo­se Anbie­ter. Geben Sie ein­fach unter Goog­le den Begriff „Eige­nen Blog erstel­len“ ein und Sie wer­den schnell auf unzäh­li­ge Anbie­ter sto­ßen, mit denen Sie kos­ten­los Blogs erstel­len und online brin­gen können.

Mit welchem Thema sollten Sie sich beschäftigen? 

Die Ant­wort ist ein­fach: Mit dem The­ma, das Sie am meis­ten inter­es­siert und von dem Sie viel Ahnung haben. Wenn Sie sich ein The­ma raus­su­chen, dass Ihnen wirk­lich Spaß macht, dann wird es auch kein Pro­blem sein, regel­mä­ßig eini­ges dar­über zu schrei­ben. Dadurch brau­chen Sie sich nicht extra anzu­stren­gen, etwas zu schrei­ben, da Ihnen das The­ma sowie­so Spaß macht.

Wie werden Sie damit erfolgreich?

Wich­tig: Gehen Sie inner­halb Ihres The­mas in die Tie­fe! Wenn Sie möch­ten, dass Ihr Blog Gewinn abwirft, dann soll­ten Sie inner­halb Ihres The­mas in die Tie­fe gehen. Wenn Sie z. B. über das gene­rel­le The­ma „Rei­sen“ schrei­ben und ober­fläch­li­che Berich­te zu all Ihren Rei­sen schrei­ben, dann wird das nur wenig nüt­zen weil sich im all­ge­mei­nen The­ma „Rei­sen“ schon vie­le ande­re Blog­ger tum­meln. Wenn Sie sich hin­ge­gen auf einen klei­nen Spe­zi­al­be­reich kon­zen­trie­ren (z. B. regel­mä­ßig über die schöns­ten und geheims­ten Orte der Kari­bik schrei­ben), dann wer­den Sie schon eher Erfolg haben, weil weit­aus weni­ger Blog­ger über so ein Nischen­the­ma berichten. 

Wie kann man mit einem Blog Geld verdienen?

Durch Goog­le Adsen­se und durch Part­ner­pro­gram­me kön­nen Sie mit einem Blog Geld verdienen. 

Was sind Partnerprogramme? 

Part­ner­pro­gram­me haben nichts mit Part­ner­su­che zutun. Bei Part­ner­pro­gram­men krie­gen Sie von der Fir­ma, für des­sen Pro­dukt Sie wer­ben, einen so genann­ten Affi­lia­te-Link, den Sie in Ihre Sei­te ein­bau­en kön­nen. Wenn Sie z. B. über Body­buil­ding schrei­ben, dann könn­ten Sie doch den Besu­chern Ihrer Sei­te neben­bei ein bestimm­tes Pul­ver emp­feh­len. Vom Her­stel­ler des Pul­vers erhal­ten Sie dann den Affi­lia­te-Link, den Sie in Ihren Blog ein­bau­en kön­nen, damit jeder Ver­kauf Ihnen auch zuge­ord­net wer­den kann. Wenn nun ein Besu­cher Ihrer Sei­te auf die­ses Pul­ver klickt und es kauft, dann krie­gen Sie auto­ma­tisch einen Teil vom Umsatz gut­ge­schrie­ben, weil durch den Affi­lia­te-Link sicht­bar ist, dass der Ver­kauf auf Ihrer Sei­te erfolgt ist. Der Affi­lia­te-Link funk­tio­niert also als eine Art Kennung. 

Um aller­dings sicher sein zu kön­nen, dass Sie vom Her­stel­ler nicht übers Ohr gehau­en wer­den, gibt es die so genann­ten Affi­lia­te-Netz­wer­ke. Die­se funk­tio­nie­ren wie eine Art Buch­hal­tung zwi­schen Ihnen und dem Her­stel­ler. Die Affi­lia­te-Netz­wer­ke kon­trol­lie­ren und stel­len sicher, dass Sie die Pro­vi­sio­nen, die Ihnen zuste­hen, auch bekom­men. Die Anmel­dung bei Affi­lia­te-Netz­wer­ken ist kos­ten­los und eröff­net Ihnen auto­ma­tisch Zugang zu hun­der­ten Fir­men, für deren Pro­duk­te Sie wer­ben könnten.

Was ist Google Adsense? 

Auf Goog­le Adsen­se kön­nen Sie sich eben­falls kos­ten­los anmel­den. Sobald Sie Goog­le Adsen­se in Ihren Blog ein­ge­baut haben, wird Goog­le auto­ma­tisch auf einer Wer­be­leis­te Ihres Blogs Wer­bung schal­ten. Das ist vor allem sol­che Wer­bung, die direkt oder indi­rekt mit Ihrem The­ma zusam­men­hängt. Klickt ein Besu­cher auf die­se Wer­bung, dann krie­gen Sie pro Klick z. B. 30 Cent gut­ge­schrie­ben. Hier wer­den Sie also pro Klick vergütet. 

Die meis­ten Blogs haben eine Adsen­se-Opti­on ein­ge­baut, die Sie sofort akti­vie­ren kön­nen. Tech­nisch ist es also kin­der­leicht, Adsen­se-Wer­bung auf einem Blog zu schalten.

Fazit: Lohnt sich Bloggen heutzutage noch?

Wie wir gese­hen haben, lohnt sich Blog­gen heut­zu­ta­ge nur dann, wenn Sie bei einem ein­zel­nen The­ma in die Tie­fe gehen und über etwas schrei­ben, was Sie sowie­so stark inter­es­siert und Ihnen Spaß macht. 

Bild­quel­le: © Syda Pro­duc­tions  — Fotolia.com

Heim­ar­beit-Start­sei­te

Wie hilf­reich war die­ser Beitrag? 

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung / 5. Anzahl Bewer­tun­gen:

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

Es tut uns leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war! 

Las­se uns die­sen Bei­trag verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern?